Impressum  -  Wieder zurück   •  Serie: DRE-2090-S Relais "Licht brennt"
DIW LOGO
Relais DRE-2090-S von funkinstallation_de DIW informiert

FAQs - häufige Fragen zu dem Relais "Licht brennt" DRE-2090-S
hier werden Ihre Fragen beantwortet:



Klicken Sie bitte auf die gewünschte Frage.



• Wo muss die Versorgungsspannung mit dem Stecker angelegt werden? => zur Antwort

• Wie muss der blaue Funktionsschalter für die Nutzung als Direkt-Relais stehen? => zur Antwort

• Die LED brennt nicht, wenn ich Spannung anlege. Wo ist der Fehler? => zur Antwort

• Am Ausgang kann ich keine Spannung messen, obwohl die LED leuchtet. Liegt ein Defekt vor? => zur Antwort

• Was bedeutet NO - COM - NC an den Ausgangsklemmen? => zur Antwort

• Wie wird die Dunsthaube an das Relais angeschlossen, damit die Lichtfunktion erhalten bleibt? => zur Antwort

• Wie funktioniert das Relais in Verbindung mit einer Funk-Zwischensteckdose für die Dunsthaubensteuerung? => zur Antwort



Antworten auf Ihre Fragen:

Wo muss die Versorgungsspannung mit dem Stecker angelegt werden?

Die Versorgungsspannung (230V/50Hz) wird mit dem Stecker mit Kabel an der Seite mit den zwei Öffnungen angeschlossen, die mit "L" und "N" gekennzeichnet sind (230V-50Hz). Die andere Seite mit den 3 Öffnungen (NO-COM-NC) kann für den Anschluss frei bleiben. Anschluss nur im spannungsfreien Zustand durch eine Fachkraft (230V) nach oben


Wie muss der blaue Funktionsschalter für die Nutzung als Direkt-Relais stehen?

Zum Anlernen eines Senders muss der blaue Schiebeschalter auf "Of" stehen. Das ist in Richtung weg von der roten LED (Richtung blauer Knopf). Wenn die Spannung 230V an "N" und "L" anliegt, muss die LED leuchten.
nach oben

Die LED brennt nicht, wenn ich Spannung anlege. Wo ist der Fehler?

Der Schiebeschalter steht vermutlich auf "On" (Richtung LED). Als Relais muss der blaue Schiebeschalter auf "Off" stehen. Das ist in Richtung weg von der roten LED (Richtung blauer Knopf). Wenn die Spannung 230V an "N" und "L" anliegt, muss die LED leuchten. (Die Stellungen ON und Tast sind hier ohne Funktion)
nach oben

Am Ausgang kann ich keine Spannung messen, obwohl die LED leuchtet. Liegt ein Defekt vor?

Nein, das ist so richtig. Der Ausgang ist ein Relais mit potentialfreien Kontakten. Das heißt, Sie können jede beliebige Spannung (max. 230V) schalten und zwar unabhängig von der Versorgerspannung. Sie können also keine Spannung messen, sondern nur ob Durchgang zwischen "NO" und "COM" bzw. "NC" und "COM" besteht.
Es wird nur eine Ader geschaltet. Was Sie an "NC" oder "NO" anlegen, kommt beim Schalten bei "COM" wieder raus.
NC (normaly closed), COM (Schaltausgang) und NO (normaly open) sind die Anschlussklemmen an der Schaltseite des Gehäuses. nach oben

Was bedeutet NO - COM - NC an den Ausgangsklemmen?

NC (normaly closed), COM (Schaltausgang) und NO (normaly open) sind die Anschlussklemmen an der Schaltseite des Gehäuses.

Der Ausgang ist ein potentialfreier Schließer zwischen NO und COM bzw. Öffner zwischen NC und COM .
• NO bedeutet Normaly Open, d.h. im Ruhezustand besteht kein Durchgang zwischen NO und COM (Schaltausgang). Schaltet das Relais (wenn die Versorgungsspannung angelegt wird, bzw. der Stecker in eine Steckdose gesteckt wird) , schließt die Verbindung zwischen NO und COM.
• NC bedeutet Normaly Closed, d.h. im Ruhezustand besteht Durchgang zwischen NC und COM (Schaltausgang). Schaltet das Relais, öffnet diese Verbindung zwischen NC und COM.
• COM ist der Schaltausgang. Die Ader, die bei NO oder NC eingespeist wird, hat keine (NO) bzw. eine (NC) Verbindung zu COM. Es wird nur eine Ader geschaltet. Was Sie an NC oder NO anlegen, kommt beim Schalten bei COM wieder raus. nach oben

Wie wird die Dunsthaube an das Relais angeschlossen, damit die Lichtfunktion erhalten bleibt?
Modul Funk-Magnet-Schalter von funkinstallation_de
• Der Motor der Dunsthaube ist komplett spannungsfrei zu schalten.
   => Von der Zuleitung zum Lüfter-Motor wird der Neutral-Leiter (meist blau) aufgetrennt und die offenen Enden an "NO" und "COM" angeschlossen. Anschluss nur durch eine Fachkraft (230V) unter Beachtung der Regeln der Elektrotechnik erlaubt.
• Das Relais wird mit dem Stecker in die Funk-Zwischensteckdose gesteckt.
• Der Ausgang ist ein potentialfreier Schließer zwischen "NO" und "COM".
   => NO bedeutet Normaly Open, d.h. im Ruhezustand besteht kein Durchgang zwischen NO und COM (Schaltausgang).
   => Schaltet das Relais (wenn die Funksteckdose, in die das Relais eingesteckt ist, EIN schaltet) , schließt die Verbindung zwischen NO und COM.
• Zieht das Relais an bekommt auch der Motor Spannung und die Dunsthaube läuft.
• Fällt das Relais ab, wird nur die Stromzufuhr zum Motor unterbrochen. Die Lichtfunktion bleibt weiter erhalten.

nach oben

Wie funktioniert das Relais in Verbindung mit einer Funk-Zwischensteckdose für die Dunsthaubensteuerung?

• Das Relais wird mit dem Stecker in die Funk-Zwischensteckdose gesteckt.
• Schaltet die Funksteckdose EIN (wenn z.B. ein Fenster geöffnet wurde), schaltet das Relais und die rote LED brennt
• Über das Relais erhält nun nur der Motor der Dunsthaube Spannung (über die Null-Leitung) und die Dunsthaube läuft.
• Fällt das Relais ab, wird nur die Stromzufuhr zum Motor unterbrochen. Die Lichtfunktion bleibt weiter erhalten.

nach oben

Wieder zurück - nach oben - Impressum
© DIW-Dipl.-Ing.Weber GmbH, München. - Impressum