Impressum
Free Controll II die Komplett-Serie WIRELESS 150 Meter!
Free Controll II die Komplett-Serie DIW LOGO Funk-KohlenmonoxidAlarm Free-control II
Funk-Kohlenmonoxidalarm (c) funkinstallation.de
Empfehlung:
Installieren Sie einen Kohlenmonoxidgasalarm
pro Stockwerk als Mindestschutz.
Einen verbesserten Schutz erreichen Sie,
wenn Sie einen Kohlenmonoxidgasalarm
pro gefährdetes Gerät und
pro Raum installieren z.B.
  • bei einer offenen Feuerstätte,
  • einem offenen Kamin,
  • Kachelofen,
  • Garagen
  • transportablen Heizgeräten
  • etc.
Alles was verhindert, dass Kohlenmonoxidgas
in das Gehäuse eindringt könnte den Alarm
verzögern oder gar verhindern.
Installieren Sie ggfls. einen weiteren
Funk-Melder (auch Rauch/Gas/Wasser),
um sicherzustellen, dass der akustische
Alarm Sie auch erreicht.
2927.0002.6:
   Funk-Kohlenmonoxid-Alarm - Gasalarm
    Kann Leben retten!
    Erkennt Kohlenmonoxidgase
    und alamiert sofort nach Erkennung.!


    Kohlenmonoxidgase entstehen durch unzureichende Verbrennung, z.B. bei offenem Feuer, Kaminen etc.
    Dieser Kohlenmonoxidgasalarm ist ausschließlich
    für den Einsatz im Privathaushalt konzipiert.
  • Free Control II  Free Controll II die Komplett-Serie
  • Frequenz 868 MHz
  • Funksignal vom auslösenden Melder
    auf alle erreichbaren Alarm-Melder
  • bis zu 32 Alarme können per Funk miteinander verbunden werden
  • Durch Batteriebetrieb Sicherheit
    auch bei Stromausfall
  • Warnsignal optisch und akustisch (alle 60 Sek.) bei schwächelnder Batterie
  • Batterie (3xAAA 1,5V) im Lieferumfang
  • intergrierbar in Free-control-II Home protection
  • kombinierbar mit allen Free-control-II Empfängern
  • Testknopf für regelmäßige Funktionsprüfung
  • Gehäuse: Kunststoff weiß
  • Maße: ca. L.125xB.69xT.40mm
  • An Alarmstation per Funk anzubinden
  • Reichweite im ganzen Gebäude* und bis 150m im Freifeld
    (*= im normalen Einfamilienhaus, auch z.T.über 2 Stockwerke.)
Hinweis zur Batterie-Verordnung: Batterien und Akkus dürfen nicht in den Hausmüll sondern müssen über eine Sammelstelle oder Ihren Händler entsorgt werden. Auch wir nehmen diese Batterien zurück und entsorgen sie für Sie kostenfrei.
Der Kohlenmonoxidalarm erkennt meldet im Alarmfall über die extra laute Sirene (85 dB) im Rythmus 3x-Pause-3x-Pause... und eine rot blinkende LED. Haben Sie den Gasalarm über Funk mit weiteren Free-control Alarmen und Empfänger verbunden, dann werden auch diese eingeschaltet, sofern sie innerhalb des Funkreichweite des auslösenden Gerätes liegen.

Der Kohlenmonoxidalarm schaltet sich automatisch aus oder kann auch manuell über die Test-Taste ausgeschaltet werden wenn kein Kohlenmonoxidgas mehr erkannt wird, ansonsten schaltet sich der Alarm nach kurzer Zeit wieder ein. Wurde der Kohlenmonoxidalarm mit weiteren Alarmen per Funkstrecke verbunden, schalten diese automatisch nach ca. 30 Sekunden aus. Weitere Free-control-II Empfänger (z.B. UP-Schalter oder Zwischenstecker) können Sie mit einer optionalen Fernbedienung mit Mastertaste ausschalten.

Sie können alle Alarme miteinander verbinden - z.B. Kohlenmonoxidalarm am offenen Kamin, Wasseralarm in der Waschküche, Gasalarm im Heizungsraum, Rauchalarm im Keller, Hausflur, in den Schlafzimmern und Hitzealarm in der Küche. Alle Alarme können Sie mit der Alarmstation verbinden, und von hier aus auch über ein Telefon-Wählgerät weiterleiten. Bei der Anbindung an die Alarmstation werden dort Alarmmeldungen während Ihrer Abwesenheit reproduzierbar angezeigt.
...Preise und Bestellmöglichkeit im DIW-Funk-Shop
Wichtiger Hinweis: Die Free control II-Geräte nur mit Geräten mit diesen Logo : Free Controll II die Komplett-Serie kompatibel.
Zur gleichnamigen Vorgänger-Serie, zu erkennen am Logo: Logo Vorgängerserie FreeControl ist Free control II nicht kompatibel.
© DIW-Dipl.-Ing.Weber GmbH, München. Texte und eigene Bilder dürfen ohne Zustimmung nicht verwendet werden!
Preislisten: Sender - Empfänger - Rauch-/Gas-/Wasser-/Hitze-Alarm - Wieder zurück
Kommen Sie von einer Suchmaschine?
Hier gehts zur Modul-Übersicht System Free control II  und   hier gehts zur DIW-Hauptseite. - Impressum